[LINK]: sampels for S300 S400 with documentation in german

примеры программ
Post Reply
fxmanager
Posts: 5
Joined: Fri Jul 11, 2008 11:44 am
Location: Europe

[LINK]: sampels for S300 S400 with documentation in german

Post by fxmanager » Fri Jul 11, 2008 11:56 am

program sampels for S300 S400 with documentation in german

http://rapidshare.com/files/128408521/SPS_Beispiele.rar

17 mb

german mnemonic STL !

Code: Select all

	Inhaltsverzeichnis: SPS CD "Beispielprogramme" V 1.4 - 6		
			
Nr	Projekt	PDF Datei	S7 Archiv
	Und- Oder Funktionen: verschiedene Beispiele		
	Und- vor Oder Verknüpfungen		
1	Oder- vor Und Verknüpfungen	X	
	verschiedene Beispiele		
			
			
2a	Wechselschaltung	X	
			
			
			
2b	Kreuzschaltung	X	 
			
			
			
3	Speicherfunktionen	X	 
			
			
	Timer, Taktgeber: verschiedene Beispiele		
	Taktgeber, realisiert mit zwei Timern		
4	Taktgeber, realisiert mit einem Timern		
	Taktgeber, mit einstellbarer Puls- Pausenzeit		
	Taktgeber, parametrierbar	X	 
			
			
4a	Taktgeber, realisiert mit verlängertem Impuls (SV)	FC 1 	
	Programmbeispiele	FC 2	 
			
	Flankenauswertungen		
	das Auswerten von positiven Flanken: Beispiele		
5	das Auswerten von negativen Flanken: Beispiele		
	das gleichzeitige Auswerten von pos.- und neg. Flanken		
	die digitale Flankenauswertung 	X	 
			
	Binäruntersetzer		
6	verschiedene Programmbeispiele zum Stromstoßrelais	X	 
			
			
	Sprungverteiler, Sprungleiste		
7	Programmbeispiele	X	 
			
			
	Sprungverteiler, Sprungleiste	OB1	
7a	Programmbeispiele	FC44	X
		Symbolik	
			
			
	Vergleiche		
8	Programmbeispiele	X	 
			
			
			
9	Zähler	X	 
			
			
	Zähler		
10	Programmbeispiel	X	 
			
			
	Adressregister (AR1)		
11	mehrerer Programmbeispiele mit dem Adressregister	X	 
			
			
	 		
12	Erstabfrage	X	 
			
			
	 		
13	Neustart der CPU, Programmbeispie mit dem OB100	X	X
	Erfolgte der CPU Neustart durch Stop, Start soll die Melde-		
	leuchte diesen Neustart durch "Dauerlicht" anzeigen.	OB1	
	Erfolgte der CPU Neustart durch Netzspannungswiederkehr,	OB100	
	soll die Meldelampe diesen Zustand durch "Blinken" anzeigen.	Symbolik	
			
			
	 	OB1	
14	Weckalarm OB35	OB35	X
		Symbolik	
			
			
	 		
15	Pythagorasberechnung	X	X
	c = Wurzel (a2 * b2)	OB1	
	Folgendes Beispiel zeigt, wie der Pythagoras mit einer	FB11	
	S7 - CPU berechnet werden kann.	DB11	
	 	Symbolik	
			
			
			
	Fehlermeldelampe für 5 Störungen		
41	Eine Meldelampe, die bis zu 5 Meldungen anzeigen kann.	OB1	
	relativ kurzer Baustein …	FC60	X
			
	Fehlermeldelampe für 5 Störungen (noch kürzer)		
41a	Dieser Baustein, ist insgesamt noch etwas kürzer ausgeführt !	OB1	
		FC61	X
			
	Merfachvergleich		
42	Programmbeispiel für einen Mehrfachvergleich	X	 
			
			
43	Zweihandverriegelung		
43a	Programmbeispiele zur Zweihandverriegelung…		
	u.a. parametrierbar …	X	 
			
	6 - stelliges Zahlunschloss		
44	realisiert mit 3 BCD Dekadenschaltern	OB1	
	parametrierbar …	FC10	X
			
			
45	Taster mit Meldelampe ersetzt Dekadenschalter	OB1	
	Ein einzelner Taster mit Meldelampe ersetzt Dekadenschalter	FC3	X
			
	Ampel	OB1	
46	Programmbeispiel für eine Ampel	FC1	
		FC2	X
			
	2 - fach Blinkimpuls	FC1	
47	Programmbeispiel: Windradblitzlicht	FC2	
	OB1	FC3	X
			
	Würfel	OB1	
49a	Würfelprogramm, das die Zahlen zwischen 1 und 9 auswürfelt.	FC22	
	(mit 9 LED's)	FC23	X
			
	Kettenschmierung		
50	Programmbeispiel	X	 
			
			
	Zwei Lampen, ein Taster		
51	zwei Lampen mit einem Taster schalten	X	 
			
			
	Meldelampe 1 bis 99	OB1	
52	Programm für eine Meldelampe, die bis zu 99 verschiedene	FC123	
	Zustände melden kann …		X
			
	Meldelampe 1 bis n	OB1	
53	Programm für eine Meldelampe, die mehr als 99 verschiedene	FC100	
	Zustände (Störungen) melden kann …		X
			
	Der Chinesische Taster	OB1	
54	mit einem einzigen Taster bis zu vier verschiedene Lampen	FC55	
	schalten		X
			
	mit einem Taster zwei Lampen schaltem, mit Abbr. Fkt	OB1	
55	mit einem Taster zwei verschiedene Verbraucher schalten.	FC62	
	Mit Abbruch Funktion, falls Aktion nicht ausgeführt werden soll 		X
			
	Daten kopieren: 	OB1	Symbolik
56	mit dem SFC20 wird ein Datenblock von einem Quell-DB	FC13	VAT
	kopiert und an eine andere Stelle in einen Ziel-DB eingefügt.		X
			
	Daten kopieren: mit einem Any-Pointer…	OB1	
57	Basteln Sie sich einen Any-Pointer, der anschließend	FC10	
	als Parameter an den SFC20 zum Datenkopieren gelegt wird.	DB10	
	Dabei wird ein Anypointer für die Datenquelle und ein 	DB11	
	weiterer für das Datenziel generiert. 	VAT2	
			X
			
	Positionsmeldelampe: Eine einzelne Meldelampe wurde	OB1	
58	so programmiert, dass sie in der Lage ist, mehrere Positionen	FC23	
	anzuzeigen: Grundstellung, Endstellung, Vorwärts, Rückwärts.		X
			
	Tunnelbeleuchtung: 	OB1	
59	Vorgabe der Leuchtdauer per Dekadenschalter	FC30	
			X
			
	Treppenhausautomat: Per Taster kann für eine Treppen-	OB1	
60	hausbeleuchtung eine kurze oder eine längere Leuchtdauer	FC13	
	angewählt werden. 		X
			
	Treppenhausautomat: Per Taster kann für eine Treppen-	OB1	Symbolik
61	hausbeleuchtung eine kurze oder eine längere Leuchtdauer	FC13	VAT
	angewählt werden. Bei der Programmierung darf nur	FC23	
	ein Timer verwendet werden		X
			
	Programmbeispiel für einen Fifo-Speicher	OB1	Symbolik
62	First IN, First Out. Der Anwender kann diesen Baustein	FC12	VAT
	so abändern, das er beliebig viele Einträge aufnehmen kann.	DB12	
	Die einzutragenden bzw. auszulesenden "Werte" 		
	werden dabei in DBW's eines Datenbausteins abgelegt.		X
			
	Programmbeispiel Impulsgenerator	OB1	Symbolik
63	Bei erstmaliger betätigung des Ansteuertasters wird zunächst	FC75	
	ein Impuls generiert. Bei weiterhin gedrücktem Taster werden		
	zunächst in längeren Zeitabständen Impulse hintereinander		
	ausgegeben. Kurz darauf wird auf die schnelle Taktung aktiv... 		X
			
	Beckhoffklemmen am Profibus		
64	Profibusverbindung zwischen einem Beckhoff Profibuskoppler		
	und einer CPU315 - 2DP.		
	An dem Beckhoffprofibuskoppler sind digitale Ein- / Ausgangs-	PDF	 
	klemmen angereiht, die durch die S7 CPU angesteuert werden.		X
			
	Füllstandszähler mit "Min, Max" Anzeige		
65	Eine Signallampe zeigt den Füllstand eines Puffers an.		
	a) Befinden sich weniger als 4 Materialeinheiten im Puffer	OB1	
	    dann soll die Meldelampe blinken. (kritischer Zustand)	FC10	Symbolik
	b) Ist genügend Material im Puffer, ist die Meldelampe "aus".		
	c) Ist der Puffer "voll", ist die Meldelampe statisch eingeschaltet.		X
			
	Selbst definierte Meldungen in Diagnosepuffer eintragen		
66	Der Anwender definiert eigene Meldungen, die iin den 		
	Diagnosepuffer eingetragen werden können.	OB1	
	 	FC11	Symbolik
	Wie das funktioniert, zeigt folgendes Beispiel.		
			X
			
	Mit einem Taster bis zu "acht" Ausgänge schalten		
67	Wird der Anwahltaster 2 x betätigt, wird der 2.te Ausgang	OB1	
	angesteuert. Der Ausgang schaltet sich "ein", wenn er vorher "aus" war.	FC12	
	Wird der Anwahltaster 4 x betätigt, wird der 4.te Ausgang geschaltet.		Symbolik
	Wird er 8 x betätigt, wird der achte umgewählt.	OB1_symbol	
		FC12_symbol	
			X
			
	Mit einem Taster bis zu "acht" Ausgänge schalten		
	Mit Abbruchfkt, falls es sich der Bediener anders überlegt hat. 	OB1	
67a	Wird der Anwahltaster 2 x betätigt, wird der 2.te Ausgang	FC13	
	angesteuert. Der Ausgang schaltet sich "ein", wenn er vorher "aus" war.		
	Wird der Anwahltaster 4 x betätigt, wird der 4.te Ausgang geschaltet.	OB1_symbol	Symbolik
	Wird er 7 x betätigt, wird der siebte umgewählt, u.s.w.	FC13_symbol	
			X
			
	Mit einem Taster bis zu "acht" Ausgänge schalten		
	Mit Abbruchfkt, falls es sich der Bediener anders überlegt hat. 	OB1	
	Dieser Baustein, im Gegensatz zu seinen Vorgängern 	FC14	
	"parametrierbar". An seiner Nahtstelle enthält nur die 	OB100	
	wichtigsten Parameter !!!		
67b	Wird der Anwahltaster 2 x betätigt, wird der 2.te Ausgang		
	angesteuert. Der Ausgang schaltet sich "ein", wenn er vorher "aus" war.	OB1_symbol	Symbolik
	Wird der Anwahltaster 4 x betätigt, wird der 4.te Ausgang geschaltet.		
	Wird er 7 x betätigt, wird der siebte umgewählt, u.s.w.		
			X
			
	Lampen- und Lüftersteuerung für 3 Etagen		
68	Ein Baustein (FC) schaltet in drei verschiedenen Etagen		
	die Beleuchtung und realisiert eine Lüfternachlaufsteuerung	OB1	
		FC23	Symbolik
	Der Lüfternachlauf soll in jeder Etage mit einem anderen	OB1_symbol	
	Zeitwert erfolgen, der beim Bausteinaufruf jeweils anzugeben ist.	 	X
			
	Beleuchtung mit Lüfternachlaufsteuerung		
68a	Beim Einschalten werden Beleuchtung und Lüfter		
	gleichzeitig eingeschaltet.	OB1	
	Beim Ausschalten wird die Beleuchtung unmittelbar	FC2	Symbolik
	ausgeschaltet. Der Lüfter hat eine Nachlauffunktion		
	und wird zu einem späteren Zeitpunkt abgeschaltet.	 	X
			
	Meldeleuchte für Pufferbatterieausfall		
69	Eine Warnlampe soll dem Wartungspersonal		
	einen Pufferbatterieausfall melden. 	OB81	
	Wurde die defekte Pufferbatterie erneuert, dann 		
	schaltet sich bei Funktionstüchtigkeit der neuen Zelle die		
	Meldelampe selbsttätig aus !	 	X
			
	Zufallszahlengenerator		
70	Ein Zufallszahlengenerator soll in unserem Beispiel		
	Zufallszahlen im Bereich von 1 bis 49 ausgeben.	OB1	
	Dieses Beispiel zeigt eine mögliche Lösung für einen	FC67	Symbolik
	Zufallszahlengenerator, der in der Lage ist, Zufallszahlen	FC11	
	bis zu einer Größenordnung von ca. 0 - 2000 zu ermitteln.	 	X
			
	Einschaltverzögerung mit dem IEC-Timer TON (SFB4)		
71	Programmbeispiel das den Systemfunktionsbaustein SFB4 		
	benutzt. Bei Betätigung eines Tasters wird der Timerausgang	OB1	
	mit der am SFB4 parametrierten Zeit 	FB17	Symbolik
	verzögert eingeschaltet. (EINSCHALTVERZÖGERUNG)	DB117	
	 	 	X
			
	Ausschaltverzögerung mit dem IEC-Timer TOF (SFB5)		
71a	Programmbeispiel das den Systemfunktionsbaustein SFB5 		
	benutzt. Nach dem loslassen des Anwahltasters wird der	OB1	
	Timerausgang zeitverzögert abgeschaltet.	FB18	Symbolik
	(AUSSCHALTVERZÖGERUNG)	DB18	

fxmanager
Posts: 5
Joined: Fri Jul 11, 2008 11:44 am
Location: Europe

Post by fxmanager » Thu Jul 17, 2008 7:43 am

S5/S7 Tutorial, exercises, examples, documentation in german
SPS-Kurs + techn. Unterlagen S5 / S7 + Übungsaufgaben

http://rapidshare.com/files/130218407/U ... .part1.rar
http://rapidshare.com/files/130221442/U ... .part2.rar

------------------------------------------------------------------------
Kompletter SPS – Kurs über 5 Kapitel

Grundlagen der SPS – Programmierung
Flankenauswertung
Zahlensysteme
Flussdiagramme
Regelungstechnik
Der Kurs besteht aus etwa 200 Seiten und ist interessant gestaltet. Neben den einzelnen Kapiteln sind auch einige Übungsaufgaben integriert


Aufgaben:

Codierter Türöffner , CO- Überwachung eines Verkehrstunnels, 7 Segment Anzeige
Wechselschaltung, Auswerten von Flanken, Und / Oder Schaltungen
Fehlermeldelampe, Sprungverteiler,Parkdeck
Behälterfüllung
Automatische Tabletteneinfülleinrichtung
Farbmischgerät
Steuerung für einen chemischen Prozess
Füllmengenüberwachung von Konservendosen
Realisierung eines Blinkmoduls
Überwachung von Gleisabschnitten
Gleichstrombremsung eines Drehstrommotors
Rührwerk
Mischanlage
Fallmagazin
Paketwendeanlage
Werbeschrift
Würfeln
Wickelmaschine
Förderband
Uvm.

Es sind etwas über 50 Beispiele.

fxmanager
Posts: 5
Joined: Fri Jul 11, 2008 11:44 am
Location: Europe

Post by fxmanager » Sun Jul 20, 2008 5:10 pm

6 real projects for S7 with developing time 3 - 8 months each. Enjoy :P

http://rapidshare.com/files/131153447/S ... s.rar.html

fxmanager
Posts: 5
Joined: Fri Jul 11, 2008 11:44 am
Location: Europe

Post by fxmanager » Thu Jul 31, 2008 1:51 pm

read to use S7 software modules. You save a lot of time using this modules. Enjoy

http://rapidshare.com/files/133829077/S ... g.zip.html

--------------------------------------------------------------------------
Standardmotorbaustein
-Motorbaustein mit Frequenzumformer
-Klappenantriebe
-Verschiedene Betriebsstundenzähler
-Drehzahlmessung
-Analog Frequenz Wandler
-Blitzlicht
-Impulszähler
-Eindraht Datenübertragung
-Siwarex Beispiel
-Schrittketten
-Schrittschaltwerk
-Analogbaustein Standard
-Analogbaustein mit unter und Obergrenze
-Analogbaustein mit unter und Obergrenze und Fühlerbrucherkennung
-Frequenzgenerator
-Schrittzähler
-Zeitdifferenzmessung
-Bh Zähler mit Tag, Stunden, Minuten und Sec. Ausgabe
-Datenfelder im DB auswerten
uvm...

Dreamer76
Posts: 88
Joined: Sun Feb 18, 2007 10:47 am
Location: Europe

Post by Dreamer76 » Sun Sep 14, 2008 1:13 am

huhu fxmanager
schöne sammlung an beispielen...
ist es möglich das bei den ersten beiden links die eine oder andere pdf fehlt? danke für den upload
ciao
dreamer76

Post Reply