What is HFXXXX (HOTFIX1 OR 2 OR 3....) in simatic manager?

SIMATIC S7-200/300/400, Step7, PCS7, CFC, SFC, PDM, PLCSIM,
SCL, Graph, SPS-VISU S5/S7, IBHsoftec, LOGO ...
Post Reply
Rogertecn
Posts: 78
Joined: Wed Nov 07, 2007 1:05 am
Location: UK

What is HFXXXX (HOTFIX1 OR 2 OR 3....) in simatic manager?

Post by Rogertecn » Sat May 30, 2015 2:52 pm

I need to know what use the HF5 in STEP 7 Simatic manager SP3

Umencho
Posts: 497
Joined: Mon Jul 16, 2007 12:28 pm
Location: Europe

Re: What is HFXXXX (HOTFIX1 OR 2 OR 3....) in simatic manage

Post by Umencho » Mon Jun 01, 2015 1:17 pm

SIMATIC
Hotfix 5 (K5.5.3.5) zu STEP 7 V5.5 SP3 Programmiersoftware für SIMATIC S7 / M7 / C7
Installations- und Benutzungshinweise
Diese Hinweise sind Aussagen in anderen Dokumenten in der Verbindlichkeit übergeordnet.
Bitte lesen Sie die Hinweise sorgfältig durch, da für Sie wichtige Informationen für die Installation und Nutzung von Hotfix 5 zu STEP 7 V5.5 SP3 enthalten sind.
Achten Sie bitte beim Ausdrucken der Datei darauf, dass die Ränder bei DIN A4-Hochformat links und rechts auf etwa 25 mm Breite eingestellt sind.
Inhaltsverzeichnis
Installationshinweise
1 Lieferumfang
2 Hardware-Voraussetzungen
3 Software-Voraussetzungen
4 Installation
Benutzungshinweise (Release Notes)
1 Neuerungen und Änderungen gegenüber früheren Versionen
1.1 Was ist geändert gegenüber der Version STEP 7 V5.5 SP3?
Installationshinweise
Die Installationshinweise enthalten wichtige Informationen, die Sie für die Installation des Hotfix benötigen. Lesen Sie diese Hinweise bitte vor der Installation.
1 Lieferumfang
Der Lieferumfang des Paketes umfasst:
Hotfix 5 (K5.5.3.5) für das Softwarepaket STEP 7 V5.5 SP3 (Bestellnummer der DVD-Version: 6ES7 810-4CC08-...)
2 Hardware-Voraussetzungen
keine Änderung gegenüber STEP 7 V5.5 SP3
3 Software-Voraussetzungen
STEP 7 V5.5 SP3
4 Installation
4.1 Installation von Hotfix 5 zu STEP 7 V5.5 SP3
Voraussetzung für die Installation dieses Hotfixes ist eine bereits installierte Version STEP 7 V5.5 SP3.
Vor Start des Setups beenden Sie bitte alle Applikationen (z. B. STEP 7, MS-Word usw.), da Ihr PG/PC nach Abschluss der Installation zur vollständigen Eintragung aller Systemvariablen neu hochgefahren werden muss.
Benutzergeführte Installation: Starten Sie die Datei "*.exe" von Hotfix 5 zu STEP 7 V5.5 SP3. Bedienungshinweise werden Ihnen im Laufe des Setups gegeben. Das Laufwerk, auf dem Sie die Software Hotfix 5 zu STEP 7 V5.5 SP3 installieren, wird automatisch anhand der installierten STEP 7 Version ermittelt.
Automatisierte Installation: Stellen Sie sicher, dass auf den jeweiligen PGs/PCs, auf denen das Hotfix installiert werden soll, die Installationsvoraussetzungen erfüllt sind. Ein Neustart der betroffenen PGs/PCs vor der Installation wird empfohlen. Übergeben Sie auf Basis der Kommandozeile die gewünschten Parameter (z. B. "/unattended" für bedienerlose Installation). Beachten Sie, dass Sie unter MS Windows 7 die Kommandozeile mit Administratorrechten ("Als Administrator ausführen") starten, um den Dialog der Windows Benutzerkontensteuerung zu unterdrücken.
Benutzungshinweise (Release Notes)
Diese Hinweise sind Aussagen in den Handbüchern und der Online-Hilfe in der Verbindlichkeit übergeordnet.
1 Neuerungen und Änderungen gegenüber früheren Versionen
1.1 Was ist geändert gegenüber der Version STEP 7 V5.5 SP3?
HW Konfig Das Verhalten beim Löschen einzelner CiR Objekte wurde verbessert. In den GSDML Dateien eines I-Devices für die CPU 300 werden keine I&M1-Daten mehr eingetragen. Die Funktionalität "Laden der Stationskonfiguration im Betriebszustand RUN" (CiR) bleibt nach dem Hochrüsten des STEP 7-Projekts erhalten. Änderungen Eigenschaften: Optimierung der CP1616 V2.5 Device-Kommunikation zu SIMATIC PN Controllern auf PROFINET RTC2 Frame-ID Band. Die Anzeige von Hardware im Online-Modus wurde beim direkten Aufruf vom CFC verbessert. Die Anzeige des Fortschrittbalkens beim Öffnen der Hardware-Konfiguration im Online-Modus wurde verbessert. Die Zuordnung der redundanten IMs am PROFIBUS im H-System wurde verbessert. Die Projektierung eines Instanz-DBs von FM350-2 Baugruppen in der Hardware-Konfiguration wurde für PCS 7-Projekte entfernt.
Bei der Konsistenzprüfung wurde eine nicht zutreffende Meldung bezüglich der SDB-Größe entfernt. Die Aktualisierung der Online-Anzeige von PROFIBUS CPs in der Hardware-Konfiguration wurde verbessert. Die Vergabe der Default-CiR-Parameter für CPUs S7 400 ab der Version V5.1 wurde geändert. Ein neuer Menüpunkt wurde für SIMATIC PDM eingebracht, damit bei einem projektierten Gerät eine neue DD-Datei zugewiesen werden kann.
NCM Das Übersetzen von Konfigurationen mit DP/AS Link wurde verbessert.
Topologie-Editor Die Zuordnung von Geräten für Geräte, bei denen keine Bestellnummer in der GSDML-Beschreibung eingetragen ist, wurde verbessert. Das Datensatz-Routing von PROFINET auf PROFIBUS über die interne Verbindung wurde verbessert.
Systemfehler melden Ab diesem Hotfix: Die Vergabe der Meldenummern wurde verbessert.
Standardbibliothek Die Konvertierung von Strings mit dem Baustein "STRNG_R" von Werten nahe dem maximal möglichen Wertebereich wurde verbessert. Ab diesem Hotfix: Das Initialisierungsverhalten des Bausteins "PE_WOL" (FB820) wurde verbessert.
KOP/AWL/FUP-Bausteine programmieren Die Funktionen "Gehe zu > Verwendungsstelle", "Gehe zu > lokale Verwendung" und "Suchen/Ersetzen" speziell bei zugeklappten Netzwerken wurde verbessert.
SIMATIC Manager Das Verhalten beim Multiuser-Betrieb von CFC wurde verbessert.

Post Reply